LAUDA KH von -100°C bis 400°C

Lauda Heiz- und Kühlsysteme aus der Linie Wärmeübertragungsanlagen der Baureihe KH (Kryoheater) bestehen immer aus den Modulen Verdichter, Pumpe, Ausdehnungsbehälter, Heizung, Dreiwegeventil, Verdampfer und Kondensator. Entsprechend der tiefsten Arbeitstemperatur werden einstufige (bis -35°C) oder zweistufige Verdichter (bis -50°C), bei sehr tiefen Temperaturen zwei Kältesysteme in Kaskadenschaltung (bis -100°C) eingesetzt. Die Kühlung des Kältemittelkondensators erfolgt über Kühlwasser oder Luft.
 

Vorteile

  • Digitale Temperaturregler
  • Kältemodule zur bestmöglichen Konfiguration von Kompressor und Leistungsgröße
  • Einstufige-, zweistufige- und Kaskadenmodule verfügbar
  • Wasser- oder luftgekühlter Kondensator aus Edelstahl in Flanschausführung
  • Hermetische Ausführung ohne Dichtungen
  • Automatisches Absperrventil im Kühlwassereintritt
  • Kühlwasserregelventil im Kühlwassereintritt
  • Rücklauftemperaturbegrenzung des Kühlwassers
  • 3-Wege-Regelventil mit Faltenbalg und Stellungsregler in Flanschausführung
  • Stufenlos geregelter Elektroheizkörper aus Edelstahl in Flanschausführung
  • Dampf zum Heizen
  • Kompletter Anlagentest vor Auslieferung im LAUDA Prüffeld, Anlage mit CE-Kennzeichnung    
  • Funktionsprüfung alles Bauteile und Prüfung aller Einstellwerte
  • Druck-/Dichtigkeitsprüfung mit dem Wärmeträger
  • Prüfung des Schaltschrankes und der Regelgenauigkeit
  • Erstellung eines Prüfprotokolls, Dokumentation der durchgeführten Prüfungen
  • FAT (Factory Acceptance Test) im Beisein des Kunden

Anwendungen 

  • Temperieren von Rührkesseln
  • Temperaturkontrolle von Reaktoren in der Chemie, Pharmazie und Biotechnologie
  • Umweltsimulation, Automotive und Solartechnik
  • Einsatz bei Materialuntersuchungen, Forschung und Produktion
  • Temperieren von Wärmetauschern und Verdampfern
  • ...

Schwarzäugl ITS & T GmbH, A-4844 Regau, Fischergasse 1, Tel +43/7672/22422